„Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“ am 26. Dezember 2018

Deutsche Bischofskonferenz ruft zur Solidarität mit Christen weltweit auf

Am 26. Dezember begehen die Katholiken in Deutschland den „Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“. In den Gottesdiensten am zweiten Weihnachtstag soll insbesondere der Glaubensgeschwister gedacht werden, die vielerorts in der Welt Opfer von Ausgrenzung und Unterdrückung sind. Als Termin hat die Deutsche Bischofskonferenz den zweiten Weihnachtstag ausgewählt, da die Kirche an diesem Tag das Fest des heiligen Stephanus, des ersten Märtyrers des Christentums, feiert. (Mehr…)

„Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“ am 26. Dezember 2018

www.dbk.de